DVT

Digitale Volumentomographie

Die digitale Volumentomographie (DVT) ist ein dreidimensionales, bildgebendes Tomographie-Verfahren unter Nutzung von Röntgenstrahlen. Mit Hilfe dieser Technik ist es möglich den Kiefer und Zahnbereich dreidimensional darzustellen.
Bei bevorstehenden Weisheitszahnentfernungen kann mittels des DVT die genaue Lage des Zahnes im Bezug zu Nerven und Gefäßen ermittelt werden und somit das Risiko von  Komplikationen verhindert werden können.

Für Implantate spielt das DVT auch eine entscheidende Rolle. Das Knochenangebot und die Lage gewisser anatomischer Strukturen (Unterkiefernerv, Kieferhöhle etc.) können vor der Operation genau ermittelt werden. Weiters kann mit dem DVT die genaue Implantatposition schon im Vorhinein geplant werden und mittels einer Bohrschablone während der Operation auch umgesetzt werden.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass Sie auf unserer Website die bestmögliche Benutzererfahrung genießen.